Wir über uns - Verein Kirchspielchronik Quern-Neukirchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns

Was macht so ein Chronik-Verein eigentlich?
Die Antwort auf diese Frage findet man in der Satzung:

"Aufgabe des Vereins ist es, die Kenntnis der geschichtlichen Entwicklung des Kirchspiels Quern-Neukirchen zu fördern und vertiefen. Der Verein erfüllt diese Aufgaben insbesondere dadurch, dass er im Kirchspielarchiv heimat- und familienkundliches Material jeder Art, das für die örtliche Geschichtsschreibung von Bedeutung ist oder sein kann, sammelt, aufbereitet, sichert und der Öffentlichkeit zugänglich macht und indem er zur Erforschung der Ortsgeschichte und zur Erhaltung und Pflege überlieferten Volks- und Brauchtums beiträgt, Veröffentlichungen herausgibt und Vorträge und Besichtigungen durchführt."


Wie kam es zur Gründung unseres Chronik-Vereines in Quern?
Die folgende Antwort ist knapp formuliert. Dies soll nicht als Respektlosigkeit den Männern und Frauen der ersten Stunde gegenüber verstanden werden.
Der erste Chronist der Kirchspiele Quern und Neukirchen war der Lehrer Markus Martensen, dessen Chronik kurz nach seinem Tode im Jahre 1960 herausgegeben wurde. Sein ältester Sohn, Hartwig Martensen, regte im Jahre 1991 die Gründung des Vereins Kirchspielchronik Quern-Neukirchen an. Dieser wurde noch im gleichen Jahr gegründet.

In den folgenden Jahren wurden von verschiedenen Vereinsmitgliedern sehr viele Dokumente, Daten und Geschichten gesammelt, die dann in zwei weiteren Chronik-Bänden im Jahre 1995 und 2001 aufgelegt wurden. Alle am Entstehen dieser Bücher beteiligten Personen haben damit einen ganz tollen Beitrag zur Dorfgeschichte dieser Gemeinde geleistet. Sie haben gesammelt, sortiert und bewahrt. Der Fundus dieser wertvollen Arbeit liegt im Dorfhaus von Quern und ist in den interessanten und informativen Chronikbüchern nachzulesen.

In den letzten Jahren war der Fortbestand des Chronikvereins immer mal wieder Thema. Ein Anlass war sicher auch die Gemeindezusammenlegung mit Steinbergkirche ab dem 1. März 2013. Viel wesentlicher ist aber ein Problem, dass nicht nur diesen, sondern gleichermaßen sehr viele andere Vereine im ländlichen Raum betrifft: Die Frage nach dem Nachwuchs und der Relevanz der Ziele des Vereines. Wie schafft man es, neue Energie durch jüngere Mitglieder für diese Arbeit zu gewinnen? Und wie gestaltet man das Angebot so, dass es auch jüngere Generationen anspricht?
    
Am 14. März 2015 wurde der neue Vorstand des Kirchspielvereins Quern-Neukirchen gewählt. Es gelang, vier neue Vorstandsmitglieder zu finden. Somit besteht der neue Vorstand aus vier erfahreren und vier neuen Mitgliedern. Die Ämterverteilung wurde neu sortiert und nun ist dies neue Team hochmotiviert, sich der Arbeit im Verein zu widmen.
Wir haben viele neue Ideen und Pläne. Wir werden Bewährtes bewahren und anderes neu ausrichten. Wir werden versuchen, das Angebot zu erweitern. Wir wollen einen neuen Chronikband auflegen. Wir möchten unsere Informationen und unsere Erreichbarkeit auch über diese Homapage verbessern und hoffen, damit einen größeren Personen- und Generationenkreis erreichen zu können.
Vor allem aber möchten wir die Archivinhalte den Bürgern dieser Gemeinde öffnen. Wer Interesse an unserem Fundus hat, ist herzlich eingeladen.

Der älteste Teil unserer Sammlung wurde bis zum Jahre 1926 zusammengetragen. Das umfangreiche Archiv ist ein "Schatz", ein fester Bestandteil dieser Gemeinde und sollte bewahrt und gepflegt werden. Dafür möchten wir uns gerne einsetzen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü